Grußwort zum Opferfest 2016

Grußwort zum Opferfest 2016

Liebe muslimische Schwestern und Brüder!

Zum Beginn des Opferfestes in diesem Jahr grüßen wir Sie herzlich!
Das Opferfest erinnert uns an unseren gemeinsamen Stammvater Abraham/Ibrahim, der Jüdinnen und Juden, Christinnen und Christen und Muslimas und Muslimen ein Vorbild im Glauben und Vertrauen auf Gott ist.
Wir leben in Deutschland in einer Gesellschaft, in der immer mehr Menschen „Sicherheit“ fordern und damit vor allem auf sich selber und auf menschengemachte Gesetze und Vorkehrungen bauen und immer weniger bereit sind, auf Gott zu vertrauen. Wo aber das Vertrauen auf Gott schwindet, mangelt es oft auch an Vertrauen unter den Menschen.
Das Opferfest und die Geschichten von unserem Stammvater Ibrahim/Abraham lehren uns, auf Gott zu vertrauen. Wir vertrauen auf einen Gott, der das Menschenopfer ablehnt. Wir vertrauen auf einen Gott, der Leben will.
Das lasst uns immer wieder gemeinsam bedenken und erinnern und feiern! Vertrauen wir auf den gemeinsamen Gott, der Leben will!
Wir wünschen Ihnen ein frohes Opferfest, herzliche Begegnungen in Familie und Freundeskreis und Frieden in der Welt!

für den KCID

Albrecht Fitterer-Pfeiffer, stellvertretender christlicher Vorsitzender

P.S. Bei all den schlechten Nachrichten, die uns erreichen, hier mal eine gute vom Domradio.