Ausstellung "Im Schatten der Feigenbäume und Weinreben" - 500 Jahre Sephardisches Judentum am Bosporus

Ausstellung "Im Schatten der Feigenbäume und Weinreben" - 500 Jahre Sephardisches Judentum am Bosporus

Sonntag, 29. März 2015 bis Sonntag, 10. Mai 2015

Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, 89073 Ulm

Diese fotographisch präsentierte Ausstellung erzählt die beeindruckende Geschichte der sephardischen Juden am Bosporus seit ihrer Vertreibung aus Spanien 1492 bis heute. Eine Geschichte, heute aktueller denn je, denn sie zeigt, wie Juden und Muslime friedlich zusammenleben und voneinander profitieren. Sie zeigt, wie aus Vertreibung Heimat wird und wie sehr das beherzte Eingreifen weniger die Geschichte verändern kann. Die Ausstellung soll die Geschichte der sephardischen Juden möglichst unverfälscht so darstellen, wie es das "Quincentenial Foundation Museum of Turkish Jews in Istanbul" tut.

Die Ausstellung ist ein Projekt der Gesellschaft für Dialog Baden-Württemberg (www.gfd-bw.de) in Kooperation mit dem Stuttgarter Lehrhaus - Stiftung für Interreligiösen Dialog und dem Jüdischen Museum in Istanbul. Sie findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt.

Die Vernissage ist am Sonntag, 29. März, um 15 Uhr.

Ansprechpartner: Burak Alpertonga, Tel. 0731-70881828